Anwendungsgebiete

 

Der begleitende und unterstützende Einsatz der Hundephysiotherapie zum tierärztlichen Behandlungsverlauf hat sich seit Jahren bewährt und ist bei sämtlichen Erkrankungen der Gelenke, Knochen, Nerven und Muskeln erfolgversprechend.

Die Hundephysiotherapie / Hundekrankengymnastik stellt eine wirkungsvolle Unterstützung zur Gesundheitsförderung des Hundes dar. Mit sanften und schmerzfreien Maßnahmen erhält Ihr Hund die besten Voraussetzungen seine Bewegungs- und Lebensfreude wieder zu erreichen und zu erhalten.

Skeletterkrankungen

  • Arthrosen
  • Behandlung vor und nach Operationen
  • Rehabilitation nach Unfällen
  • Hüftgelenksdysplasie (HD)     
  • Ellenbogendysplasie (ED)
    Osteochondrosis dissecans (OCD)
    Fragmentierter Processus Coronoideus (FPC)
    Isolierter Processus Anconeus (IPA)
  • Knochenbrüche (Frakturen)
  • Calve-Legg-Perthes Erkrankung (Morbus Perthes)
  • Luxationen

 Muskel- und Weichteilerkrankungen

  • Patellaluxation
  • Kreuzbandriss
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Muskelverspannungen
  • Meniskusschäden
  • Bicepssehnenerkrankungen
  • Muskelverspannungen, -verklebungen
  • Muskelschwund
  • Muskelverkürzungen und Kontrakturen

Neurologische Erkrankungen

  • Spondylose/Spondylarthrose
  • Bandscheibenerkrankungen
  • Cauda- Equina- Kompressionssyndrom
  • Lähmungen
  • Canine-Wobbler-Syndrom
  • Hinterhandschwäche

Erkrankungen innerer Organe             

  • Atemwegserkrankungen
  • Verstopfung (Obstipation)

Weitere Gebiete

  • Gesundheitsvorsorge (Prophylaxe)
  • Gewichtsreduktion
  • Konditionstraining
  • Wellness
  • Für Hundesenioren zum Erhalt der Beweglichkeit und des guten Allgemeinbefindens
  • Narbenbehandlung
  • Ödem

 

 

 

Hundephysiotherapie rehadogs – Hundekrankengymnastik für Rheine und Umgebung